Kap Hedo

Tauche am Kap Hedo in die Hedo-Dom und zu den Hedo-Gipfeln!
Informationen:
Maximale Tiefe: 40m
Einstieg/Ausstieg: vom Boot
Level: mindestens 30 Tauchgänge Erfahrung
Treffpunkt und Zeit: 8 Uhr am Tauchladen
Geplanter Zeitrahmen: Tagesausflug ca. 10 Stunden
Hauptattraktion: Strömungstauchen, Hedo-Dom
Ort: Kap Hedo, Nördlichster Teil Okinawas
Bedingung: Mindestens vier Taucher
Cape Hedo

Nach einer langen Fahrt an die Nordspitze Okinawas erreicht man Kap Hedo, einen kleinen verschlafenen Fischerhafen, umgeben von Natur und einzelnen traditionellen Häusern. Wer Luxus oder Infrastruktur für Taucher sucht, wird sie nicht finden, Abenteurer und Naturliebhaber aber werden voll auf ihre Kosten kommen.

Kap Hedo: Der erste Tauchgang ist der zu dem am weitesten entfernt liegenden Punkt, dem unter der Aussichtsplattform. Auf der Fahrt sieht man Wellen, welche auch bei glatter See gegeneinander schlagen, da sich dort das Ostchinesische Meer und der Pazifische Ozean treffen. Deswegen sind die meisten Tauchgänge hier mit Strömung verbunden. Jeder Tauchgang ist einzigartig, weil die Strömungsrichtung und der Sprung vom Boot nie gleich sind. Man fliegt an immer neuen Riffen und Felsformationen vorbei wie im Film. Am Ende des Tauchganges wird die Boje abgeschossen, damit das Boot die Tauchenden abholt zum nächsten Tauchgang.

Hedo-Gipfel: Der Kapitän lenkt das Boot ganz nah an eine steil abfallende Wand. Durch das kristallklare Wasser kann man zwei vollkommen mit Korallen bewachsene Felsen sehen und zwischen ihnen einen Sattel. Die Felsen bieten den Fischen Schutz vor der Strömung. An den Felsen selbst gibt es besondere Nacktschnecken zu bewundern und manchmal auch den einen oder anderen größeren Fisch. An den Felsen vorbei geht es mit der Strömung entlang an einem endlosen Riff mit Überhängen und Felsspalten. Nach dem Tauchgang fahren wir mit dem Boot zurück zum Hafen um dort Mittagspause zu machen. Danach geht es weiter zu dem spektakulärsten Tauchgang am Kap Hedo: Die Hedo Höhle.

Hedo-Dom: Das Boot ankert in einer kleinen Bucht, geschützt vor den Strömungen. Man taucht auf 18 Meter ab. Versteckt hinter einem großen Stein liegt der vorerst klein wirkende Eingang zum Hedo-Dom. Dieser mündet in eine große Halle mit genügend Platz für alle Taucher. Sobald alle ihre Lampen eingeschaltet haben tauchen wir in die längliche Höhle. Das ist nicht schwer, da die Distanz nur ca. 40 Meter beträgt. Man sieht viele Tropfstein-Formationen auf dem Weg. Sobald wir oben angekommen sind bestaunen wir die Höhle (in der Größe einer kleinen Kirche). Frischwasser tropft vom Dschungel in ihr Inneres. Das schafft eine stille, aber etwas unheimliche Atmosphäre. Es gibt einen schwarzen Fleck auf dem Felsen zu sehen, der angeblich von einem steinzeitlichen Feuerplatz herrührt. Auf dem Weg nach draußen wird das Wasser immer wärmer. Das hellblaue Licht, welches durch den Eingang scheint, ist eine tolles Fotomotiv. Nach dem Erkunden einer kleinen Unterwasserbucht kehrt man zurück zum Boot, wo wir, noch im Tauchanzug, schon die nächsten Tauchgänge in Okinawa planen.

Sicherheit hat Vorrang!
Wir halten immer einen Sauerstoff Sicherheitstank im Boot bereit. Die nächste Dekompressionskammer befindet sich in Nago.

Button Buchungsanfrage

Was Sie mitbringen sollten:

  • Badesachen, Handtuch/Badetuch und Sonnenschutz
  • Snacks und Getränke
  • Logbuch, Tauchbrevet, und Versicherungskarte
    (Versicherung ist nicht verpflichtend, wird aber empfohlen)

Kosten pro Taucher:

  • Tagestrip kostet 25.000 Yen (Bootgebühren und Mittagessen inklusive.)
  • Das volle Set Mietausrüstung kostet 5.000 Yen/Tag
  • Zahlen sie bequem mit Kredit Karte am Tauchplatz, mit nur 4% Bearbeitungsgebühr.

Bitte schauen Sie unter Tauchkurse vorbei, um zu sehen, was wir sonst noch anbieten.



zurück zur Startseite: Piranha Divers Okinawa - Japan Tauchencopyright©2017 Piranha Divers Okinawa All Rights Reserved.